Meilin Newsletter

Initiation und Projektbericht - Newsletter 2015-3 ()

29.09.2015 15:11
Europe/Vienna

Grosse Freude durchstroemt mich in dem Wissen, Euch (jeden Einzelnen) auf diese Weise zu treffen, zu erreichen!

Newsletter 2015-2 Besuchs- und Kennenlernreise des heurigen Projektes

17.06.2015 21:35
Europe/Vienna

Meine Lieben Menschen, die Ihr mir ans Herz gewachsen seid.

Es freut mich sehr, dass ich Euch wieder schreiben kann und freue mich auch auf Eure Rückmeldungen.

Von 27.5.2015 bis 1.6.2015 war ich die Gruppe von Ureinwohnern besuchen, die uns schon das letzte Jahr immer wieder gebeten haben, auch bei und mit ihnen ein Projekt zu starten. Diese Gruppe lebt in der Nähe von Curuguaty, das ist im Nordosten von Paraguay. Auf dieser Reise begleitete mich ein jumger Schweizer (Pascal Amrein) der zu dieser Zeit gerade auf unserer Farm war. Hier findest Du den Erlebnisbericht dieser Reise.

Die Reise war wundervoll und wir sind glücklich über die tolle Zeit aber auch glücklich, wieder zu Hause zu sein. Alles hat seine Zeit.

Nun wieder eine kleine Geschichte :-)

Eine kleine Geschichte für harte Zeiten

Newsletter 2015-1

25.01.2015 15:08
Europe/Vienna

Liebe Freunde

Hier kommt mein erster Newsletter nach meinem Besuch in Österreich und Deutschland.

Allen ein Jahr 2015 voller Wunder und Liebe.

Newsletter 2014-3

05.10.2014 12:08
Europe/Vienna

Liebe Freunde

ich melde mich diesmal mit einem sehr kurzen Newsletter. Seit kurzem bin ich in Österreich, auch um das Hilfsprojekt wieder zu zeigen, was ist bereits geschehen.

Der erste Termin, der bereits fixiert ist: 8. November 2014 in der Betriebsseelsorge Voest Alpine 18:30 Uhr. Weitere Infos gerne bei Anfrage.

Newsletter 2014-3

05.10.2014 11:03
Europe/Vienna

Liebe Freunde

ich melde mich diesmal mit einem sehr kurzen Newsletter. Seit kurzem bin ich in Österreich, auch um das Hilfsprojekt wieder zu zeigen, was ist bereits geschehen.

Der erste Termin, der bereits fixiert ist: 8. November 2014 in der Betriebsseelsorge Voest Alpine 18:30 Uhr. Weitere Infos gerne bei Anfrage.

Wenn Du die Möglichkeit hast eine PowerPointPräsentation zu organisieren, freue ich mich sehr. Schreib mir ein mail oder ruf mich an.

Ich freu mich auf Euch, mich mit Euch zu treffen, Euch wieder zu sehen oder auch kennen zu lernen.

Newsletter 2014 - Hilfsprojekt und weitere Infos - WICHTIG

24.08.2014 19:19
Europe/Vienna

Hallo meine Lieben

Ganz wichtig und zuallererst - über 1.000 ha Land, davon viel Wald, in dem noch Pflanzen wachsen, die in vielen Bereichen schon nicht mehr zu finden sind, ist in Gefahr. Bäume, Sträucher und medizinische Pflanzen sind in Gefahr. Wer gerade hier helfen möchte - es wäre gut internationale Reporter vor Ort zu haben und vielleicht auch viele Internationale Menschen. Die Großgrundbesitzer "kaufen" die Häuptlinge mit einem Auto mit Vierradantrieb und dürfen dafür alles abholzen und dann Soja anbauen. Nach einigen Jahren bleibt Wüste zurück und die Ureinwohner haben nichts mehr. Das Land kann nicht verkauft oder gekauft werden. Jedoch, wie man sieht, haben die Großgrundbesitzer einen Weg gefunden, der billiger ist und schwer zu stoppen ist. Reporter aus Paraguay und auch Regierung waren vor Ort, es wurde berichtet und verboten - jedoch die sind wieder weg und so gibt es keinen, der auf die Natur aufpasst. Gerne könnt ihr Euch bei mir melden um zu koordinieren oder Ideen auszutauschen oder ........ wo ich kann helfe ich gerne.

Jetzt zu meinem 2. Newsletter 2014

Die Hilfsreise zu den Ureinwohnern haben wir auf 2 Etappen gemacht. Infos für die 1. Etappe - mit Baumsetzlingen  und die 2. Etappe mit Samen und Ameisenhilfe beide sind mit vielen Fotos. Auch dafür gibt es wieder den Finanzbericht.

Newsletter: 2014 Informations- und Kennenlernreise für die nächsten Projekte

11.05.2014 20:46
Europe/Vienna

Liebe Freunde

Hier kommt mein erster Newsletter nach meinem Besuch in Österreich und Deutschland. Ich danke allen, die mich so herzlich empfangen, eingeladen und in verschiedenster Weise unterstützt haben und allen, die so fleißig gespendet haben. Jede Spende hilft! Es gab Spenden von ein paar Euro bis mehreren 10 oder 100 Euro. Jeder so wie er kann. Vielen vielen Dank! Ich will nur 2 Spendengruppen anführen: Die 4.Klassen in der VS Puchenau haben 39 Euro gespendet und 150 Euro wurden vom Voest Chor gespendet. Gesamt wurden 1.230,-- Euro bei meinen Vorträgen gespendet. Es ist auch möglich weiterhin auf das Spendenkonto zu spenden. Auch hier, ob es 10 Euro oder 100 Euro oder andere Beträge sind, es ist ein Konto in Österreich und ich hole das Geld dann über Bankomat zu uns nach Paraguay. Für die Projekte im letzten Jahr, wo wir 2 Gruppen betreuten, verwendeteten wir ca. 2.000,-- Euro (Finanzberichte einsehen). Wir haben nun begonnen, wieder ein neues Projekt zu erkunden. Zuerst kommt immer die Besuchsreise, um zu sehen, welcher Bedarf bei welcher Gruppe besteht.

Von 30.4. bis 5.5.2014 waren wir wieder unterwegs zu Ureinwohnergruppen. Diesmal haben wir verschiedene Gruppen eines anderen Stammes in einem ganz anderen Gebiet kennen gelernt. Daraus sind 3 Teilürojekte für diesen August entstanden. Reisebericht mit Fotos hier ansehen:

Newsletter: 3. Hilfsreise zu den Aborigen im Dezember 2013

09.12.2013 22:39
Europe/Vienna

Liebe Freunde

in dem diesjährigen Weihnachtsnewsletter kann ich voll Freude von meinem Projekt erzählen. Reisebericht hier ansehen.

Es ist wunderschön, was alles geworden ist. schaut Euch die Fotos an.

Newsletter: 2. Hilfsreise zu den Aborigen im August 2013

10.09.2013 21:01
Europe/Vienna

Liebe Freunde

wie versprochen, hier der nächste Newsletter mit dem Bericht der 2. Hilfsreise zu den Aborigen. DANK und BITTE!

Hilfsreise Paraguay Juni 2013

25.06.2013
Europe/Vienna

Liebe Freunde!

Unsere Hilfsreise zu den Aborigen im Juni war wundervoll.  Reisebericht hier ansehen. Wir konnten 83 Familien mit je 4 Baumsetlingen beschenken. Herzlichen Dank allen, die uns bereits mit Geld (Finanzbericht hier ansehen) oder Samen unterstützt haben. Im August fahren wir noch mal zu ihnen und bringen ihnen Samen für Nahrungspflanzen (Bohnen, Mais, Erdnüsse, Gemüse) Dafür freue  ich mich über weitere Geldspenden.

Wir sind hier auf dieser wunderschönen Erde, um das Leben zu genießen und uns gegenseitig zu beschenken. (Gesellschaft des Schenkens) Dieses Beschenken macht jeden reich, der schenkt. Manchmal braucht es ein wenig Zeit um es zu sehen. Aber - immer kommt der Segen (und Geschenktes) den wir anderen geben zu uns zurück. Eine wundervolle Zeit bricht an. Könnt Ihr sie schon sehen, fühlen? Die Liebe und Hilfsbereitschaft der Menschen wird stärker und die Ichsucht wird weniger. Freut Euch darüber. Seht die Verbesserungen!

Charlie Chaplin zu seinem 70. Geburtstag - Als ich mich selbst zu lieben begann! In diesem Sinne - liebe Dich selbst und es fällt Dir leicht andere zu lieben so wie sie sind. Es steht uns nicht zu unsere Mitmenschen - seien sie ganz nahe Verwandte oder Freunde oder seien sie nur entfernte Bekannt oder nur aus Fernsehberichten gesehen - zu richten oder über sie zu urteilen. Einzig - wir dürfen sie lieben. Das ist es was ich immer wieder mehr und mehr lerne. Danke, dass ich dies immer mehr erkenne und lerne.