Newsletter 2015-5

23.12.2015 21:19
Europe/Vienna

Meine Lieben Freunde

mein letzter Newsletter war vor etwa einem Monat. Das was ich da geschrieben habe ist heute genau so wichtig! Die Liebe ist, was zählt. Was zählen Geschenke, wenn Du die Liebe nicht hast oder spürst oder gibst? Du bist die Liebe, strahle sie aus und die Welt wird strahlen wie Du.

Was ist Weih nacht für Dich? Wird Christus in Dir geboren? Eine liebe Freundin hat uns mal als Christusträger bezeichnet - bist Du eine/einer? Lebst Du das Christusbewusstsein? Willst Du täglich ein wenig mehr wie Christus werden? Wirklich? Ob Du nun ja oder nein zu diesen Fragen sagst - auch diese heilige Nacht wird Christus wieder geboren in Dir auch - wenn Du das zulässt. Und das ist es, was ich Dir/Euch von ganzem Herzen wünsche. Die Geburt der Christusenergie in Dir! - Zum ersten mal oder wieder neu.

Die Projektberichte:

Eine schweizer Gruppe - Ingenieure ohne Grenzen - möchte gerne ein Hilfsprojekt mit den Ureinwohnern machen und ist deshalb an mich herangetreten. Wir waren bei der ersten Gruppe, wo ich Agrarhilfsprojekt gemacht habe. Genaueres bitte im Bericht nachlesen.

Unser heuriges Hilfsprojekt mit Baumsetzlingen und Samen ist abgeschlossen. Die Ernte ist reich und die Menschen freuen sich sehr. Auch hier - bitte den Bericht lesen bei Interesse.

So "nebenbei" haben wir hier das Wasserturmprojekt für unsere Nachbarn bewerkstelligt. Ein paar fleißige Spender haben dies ermöglicht. Hier ist der Bericht dazu.

Für das Jahr 2016:

Das Wasserprojekt mit der schweizer Gruppe werd ich betreuen (übersetzten, Materialien besorgen, immer wieder besuchen....),

Weiters wollen wir ein Zuckerrohrsaftprojekt starten - sprich Maschine kaufen, Ein Gebäude dafür bauen, damit der Zuckerrohrsaft gepresst werden kann und dann auch zu Honig verarbeitet wird. Sollte in weiterer Folge eben - so Gott will - auch für die Nachbarn eine Einnahmequelle werden. Kostenaufstellung folgt im Jänner.

Ein "Vorzeigeprojekt" mit Hühnern - damit die Nachbarn sehen und eventuell nachmachen - Hühner zu halten heißt nicht Gemüseanbau ist unmöglich. Auch dazu die Kostenaufstellung im Jänner.

Kurze Erinnerung - wer gerne Geld haben möchte und sich noch nicht gemeldet hat (Grundeinkommen), einfach eine mail an mich.

Nun die übliche kleine Geschichte - Die Schneeflocke

Danke, dass Du meinen Newsletter empfaengst und liest. 

Hier nun für Dich und gnz persönlich:

Wenn Du mal eine Auszeit willst oder brauchst – komm zu uns. Ich habe hier ein kleines Grundstück, auf dem uns Menschen aus der ganzen Welt besuchen um - sich selbst zu finden, Urlaub zu machen, Permakultur zu erschnuppern .... und vieles mehr. Hier gibt es Abenteuer, Naturkontakt, Wasserquellen, Erdkontakt, Zuwendung.  Auch findest Du hier Ruhe, Abenteuer, Ungewöhnliches, Ausspannen, sich finden, wer mag auch Garten oder Feldarbeit und und und ...... Nur keinen Luxuskomfort :-) Anfrage schicken und los geht’s.

Ein großes Dankeschön an Euch alle! Zum Einen, dass ich Euch kennen darf, dass jeder von Euch so wunderbar ist, und zum Andren, dass viele von Euch schon geholfen haben - und/oder noch helfen.

Auch ein großes Dankeschön an unseren Schöpfer, der mich auf diesen Platz gesetzt hat um diese Arbeit zu tun, die aber nur durch Eure Unterstützung möglich wird.

Spendenkonto: IBAN: AT20 60000 00071563772, BIC: OPSKATWW  ltd. Brigitte Ulreich- bitte als Verwendungszweck Paraguay angeben.

Ich spende jedes Jahr bis zu einem Viertel meiner "Arbeits"Zeit für dieses Projekt, d.h. in etwa bis zu 3 Monaten im Jahr arbeite ich an diesem Projekt. Zum einen in der Vorbereitung und Organisation, anderseits in der Spendenlukrierung aber natürlich und ganz besonders in der Durchführung des Projektes. Ihr könnt, wenn Ihr wollt, den Zehnten geben. Für dieses Projekt oder auch für andere.

In Liebe Brigitte Theresia

Ich freue mich auf Euch und sende Euch allumfassende Liebe, die Euch einhüllt. Vielen Dank und Gottes Segen für jede und jeden Eizelnen von Euch.

Wenn Du willst, schreib ein mail, und wir sind in Kontakt.

Auch auf Facebook findest Du das Hilfsprojekt auch und kannst Dich mit mir unterhalten.

Danke, wenn Du diese Email an gute Freunde und Bekannte weiterleitest, die Dir am Herzen liegen. Du kannst deinen Freunden und Bekannten auch anbieten, sich direkt bei mir für den Newsletter zu melden. 

Brigitte Theresia Ulreich

www.meilin.at - Gesellschaft des Schenkens


Und nun noch die rechtliche Seite:

Ich bin mit den meisten Mailempfänger „per Du“, was meiner Erfahrung nach eine herzliche und unkomplizierte Kommunikation unterstützt.  

Wenn Ihnen diese persönliche Ansprache nicht gefallen sollte, bitten ich Sie, dies zu entschuldigen. 

Dieses E-Mail richtet sich an Personen von denen ich annehme dass dieses Info willkommen ist.

Falls dies nicht so ist bitte ich um eine diesbezügliche Nachricht um Deine E-Mail Adresse aus meinem Verteiler zu löschen.